Gepostet von am 2. April 2010 in erlerntes | Keine Kommentare

Eine Blumenspirale

Eine Blumenspirale

Letztes Jahr, Ende September um genau zu sein, bekam ich eine eMail von meiner Leserin Lieselotte, die mich fragte, wie man eine Spirale aus Blumen machen könne.

Nachdem ich mit Ultra Fractal 5 verschiedene Lösungsansätze probierte, diese aber nicht so richtig zufriedenstellend waren, lieferte mir Lieselotte mit ihren eigenen Experimenten letztendlich den entscheidenden Hinweis.

Darauf aufbauend, habe ich wieder ein kleines Tutorial geschrieben, mit dem Ihr Eure eigenen Blumenspiralen verwirklichen könnt. Wichtig ist nur, dass Ihr ein Bild mit transparenten Hintergrund verwendet.

Okay, los geht's.

Anlegen und Bearbeiten von Layer „Background"

Beim Start von Ultra Fractal wird i.d.R. selbständig ein Fraktal mit der Bezeichnung Fractal1 angelegt.

Im Werkzeugfenster Ebenen-Eigenschaften (Layer Properties) aktiviert Ihr den Karteireiter Formel (Formula).

Hinweis! Sollte das Werkzeugfenster nicht vorhanden sein, drückt die Funktionstaste F12.

Wechseln der Fraktalformel im Reiter: Formula

Mit dem Browsen-Button öffnet Ihr nun das Browserfenster; alternativ auch mit der Tastenkombination Strg+Alt+Eingabe. Im linken Teil des Fensters klickt Ihr die Datei Standard.ufm an und wählen im rechten Fenster die Formel Julia.

Auswählen der neuen Formel im Browserfenster

Im Karteireiter Formel (Formula) verändert Ihr noch die Werte unter:

  • Maximale Iteration (Maximum Iterations): 100
  • Julia Startwert (Re) (Julia seed (Re)): -0.2875
  • Julia Startwert (Im) (Julia seed (Im)): 0.70625

Die anderen Einstellungen behaltet Ihr bei.

Einstellen der Werte im Reiter: Formula

Anschließend wechselt Ihr zum Karteireiter Standort (Location) und nehmt folgende Einstellungen vor:

  • Mitte (Re) (Center (Re)): 0.2579852235176
  • Mitte (Im) (Center (Im)): -0.35794700209805
  • Vergrößerung (Magnification): 1062.45
  • Drehungswinkel (Rotation Angle): 51.4147

Alle anderen Einstellungen bleiben unverändert.

Einstellen der Werte im Reiter: Location

Nun aktiviert Ihr den Karteireiter Außen (Outside) und wechselt im Browserfenster den Kolorierungs-Algorithmus.

Einstellen der Werte im Reiter: Outside

In der linken Seite des Browserfensters ist die Datei Standard.ucl bereits markiert und rechts erscheinen alle darin enthaltenen Kolorierungs-Algorithmen.

Hier öffnet Ihr den Algorithmus none.

Auswählen des neuen Kolorierungs-Algorithmus im Browserfenster

Weitere Einstellungen werden hier nicht vorgenommen.

Im nächsten Schritt verändert Ihr die Farbe Eures Fraktals. Dazu klickt Ihr auf den Button Farbverlauf (Gradient).

Die Ebene vor dem Einfügen des neuen Gradienten

Es öffnet sich der Farbverlauf-Editor, in dem Ihr den Farbverlauf dieser Ebene (Layer) einstellen könnt.

Der Farbverlauf-Editor

Um nicht alles von Hand einstellen zu müssen, kopiert einfach folgenden Code:


Gradient-Fractal1,Background {
gradient:
title="Gradient - Fractal1, Background" smooth=yes rotation=14
index=44 color=98 index=159 color=16777215 index=255 color=46454
index=315 color=1033408
opacity:
smooth=no index=0 opacity=255
}

Bei geöffnetem Farbverlauf-Editor drückt Ihr jetzt den Button Einfügen (Paste) oder die Tastenkombination Strg+V.

Einfügen des neuen Gradienten

Die Ebene Background sollte jetzt so aussehen:

Neu eingefärbter Background-Layer

Anlegen neuer Layer und Bearbeiten von „Layer 1"

Als nächstes erstellt Ihr zwei weitere Layer.

Dazu wechselt Ihr im Werkzeugfenster Fraktal-Eigenschaften (Fractal Properties) in den Karteireiter Ebenen (Layers), drückt auf den Button Hinzufügen (Add), alternativ auch mit der Tastenkombination Umschaltetaste+Alt+A, und fügt sie hinzu.

Hinzufügen zwei weiterer Ebenen

In diesem Werkzeugfenster wählt Ihr nun den Layer 1 aus, um ihn weiter bearbeiten zu können.

Im aktivierten Karteireiter Außen (Outside), öffnet Ihr mit dem Browsen-Button das Browserfenster; alternativ auch mit der Tastenkombination Strg+Alt+Eingabe.

Einstellen der Werte im Reiter: Outside

Beim öffnen des Browserfensters ist die Datei Standard.ucl bereits markiert. Rechts wählt Ihr den Algorithmus Orbit Traps.

Auswählen des neuen Kolorierungs-Algorithmus im Browserfenster

Ihr stellt hier folgende Parameter ein:

  • Trap Shape: spiral
  • Diameter: 1.4
  • Aspect Ratio: 1.3

Alle anderen Werte lasst Ihr unverändert.

Eingestellte Werte im Reiter: Outside

Jetzt ändert Ihr noch den Farbverlauf von Layer 1. Dazu klickt Ihr auf den Button Farbverlauf (Gradient).

Der nachstehende Code kann wieder kopiert


Gradient-Fractal1,Layer1 {
gradient:
title="Gradient - Fractal1, Layer 1" smooth=yes rotation=3 index=106
color=16777215 index=203 color=46591 index=303 color=156 index=-12
color=27913
opacity:
smooth=no rotation=2 index=2 opacity=255 index=13 opacity=0
index=169 opacity=255
}

und bei geöffnetem Farbverlauf-Editor über den Button Einfügen (Paste) oder die Tastenkombination Strg+V eingefügt werden.

Der Farbverlauf-Editor

Abschließend stellt Ihr noch den Misch-Modus (Merge Mode) von Normal auf Darken.

Wechseln des Misch-Modus

Die Ebene Layer 1 sollte bei deaktivierter Sichtbarkeit der Ebenen Background und Layer 2 mit Hilfe des Icons Sichtbar (Visible) jetzt so aussehen:

Neu eingefärbter Layer 1

Bearbeiten von „Layer 2"

Als nächsten Schritt wählt Ihr im Werkzeugfenster den Layer 2 aus und öffnet anschließend, im aktivierten Karteireiter Außen (Outside), mit dem Browsen-Button das Browserfenster; alternativ auch mit der Tastenkombination Strg+Alt+Eingabe.

Einstellen der Werte im Reiter: Outside

Die Datei Standard.ucl ist bereits markiert und Ihr sucht Euch den darin enthaltenen Kolorierungs-Algorithmus *Generic Coloring (Direct) heraus.

Auswählen des neuen Kolorierungs-Algorithmus im Browserfenster

Das nächste Bild zeigt die Kolorierungseinstellungen, bevor Ihr sie verändert.

Eingestellte Werte im Reiter: Outside

Nun sucht Ihr Euch unter dem Punkt Coloring Algorithm einen neuen Kolorierungs-Algorithmus im Browserfenster heraus.

Dazu wechselt Ihr im linken Fensterteil in den Ordner Public und wählt die Datei *dmj5.ulb aus. Im rechten Fenster öffnet Ihr den Algorithmus Orbit Traps Direct (UF5).

Auswählen des neuen Kolorierungs-Algorithmus im Browserfenster

Im nächsten Schritt wechselt Ihr die Grundfarbe (Base Color).

Verändern der Grundfarbe

Mit einem Klick in den schwarzen Farbbalken öffnet sich ein Fenster, wo Ihr die Deckkraft (Opacity) auf den Wert 0 stellt.

Ändern der Deckkraft

Die anderen Werte bleiben unverändert.

Für diese Punkte werden folgende Werte eingestellt:

  • Trap Color Merge Mode: Hard Light
  • Trap Merge Opacity: 1.33587
  • Trap Scale: 0.20163

Wechseln des Trap Color Merge Mode, der Trap Merge Opacity sowie der Trap Scale

Jetzt müsst Ihr noch die Klasse verändern, indem Ihr unter dem Punkt Trap Shape den Browsen-Button an, um das Browserfenster zu öffnet.

Einstellen des Trap Shape

Anschließend wechselt Ihr im linken Fenster in den Ordner Public und wählt den Algorithmus *common.ulb aus. Im rechten Fenster öffnet Ihr die Klasse Image Trap.

Auswahl der neuen Trap Shape Klasse

Als nächstes öffnet Ihr im neu hinzugekommenen Abschnitt Image file die Datei margerite.png.

Hinweis! Die Grafiken befinden sich im Ordner ../Images.

Auswählen einer Grafik

Das folgende Bild zeigt die neu eingestellten Werte nochmals im Überblick.

Die neu eingestellten Werte

Mit einem Rechtsklick könnt Ihr das verwendete Bild kopieren:

Die Grafik "margerite.png"

Falls es nicht so richtig geklappt hat, könnt Ihr den Inhalt der Datei blumenspirale.txt kopieren und in Ultra Fractal einfügen.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Experimentieren!

Dieser Artikel steht unter der Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland (CC BY-NC-ND 3.0) – Lizenz.

Creative Commons License

Artikel getaggt mit ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 52 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets die Eine Blumenspirale erstellen » fraktalkunst.de » Die faszinierende Welt der Fraktale erwähnt -- Topsy.com - [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Oliver Konow erwähnt. Oliver Konow sagte: Die Nacht durchgemacht und das Tutorial fertiggestellt.…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.